Dienstag, 29. Mai 2012

Über die Lebenszeit-Uhr 2 ....

.. schrieb ich am 16. August vorigen Jahres:
"Mit dem Gedanken, parallel zur ersten Arbeit,  eine zweite Lebenszeit-Uhr mit anderen Materialien zu entwickeln, befasse ich mich schon seit längerem.
Gestern habe ich angefangen für die Lebenszeit-Uhr II - genietete Kupferbleche auf einen Holzrahmen zu schlagen - der Anfang ist gemacht..........
Mit 112x67,5 cm fällt  die zweite Arbeit etwas kleiner aus, als die erste  auf Leinwand (100x100cm) ......dafür ist sie allerdings wesentlich schwerer! Die Funktionen werden ähnlich sein:  Anzeige für - 24 Stunden - 12 Monate - und 100 Jahre.

Die Gestaltung der zweiten Uhr wird sich allerdings schon durch die verwendeten Materialien  wesentlich von der Leinwand- Variante unterscheiden."
 
 
Die neue Uhr wird "etwas rustikaler" ausfallen. 

 





Das wurde heute klar, nachdem ich zufällig einen alten Balken zur Einfassung des schon bearbeiteten Kupferblechs fand.

In einem ersten, schweißtreibenden Arbeitsgang habe ich das teilweise marode Holz mit einer Handsäge der Länge nach
geteilt.
                                                              

 

Auf den Einsatz von Maschinen habe ich bei dieser mehrstündigen Aktion bewusst verzichtet, um das Material in seiner Stärke und Brüchigkeit im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.

Es geht weiter......




Noch 4 Tage bis zur Ausstellung "ZEICHEN" im Stadtatelier Tönning



Mittwoch, 23. Mai 2012

Ab 2. Juni ...

wird eine kleine Auswahl von Arbeiten aus den zurückliegenden zehn Jahren im Stadtatelier Ulrike Lüth in Tönning zu sehen sein....


Die Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen - die LEBENSZEIT-UHR, die im Rahmen der Ausstellung zum ersten mal öffentlich zu sehen sein wird, läuft gut und zählt schon   



...bis zur Eröffnung am Samstag,den 02 Juni 2012 / 11:00 Uhr
im Stadtatelier - Tönning, Neustraße 8 



.

Montag, 7. Mai 2012

Fertig aber nicht am Ende....

Kaum zu glauben, aber ein Jahr nachdem die Idee zur Lebenszeit-Uhr entstand, ist die Arbeit abgeschlossen.

Die Arbeit ist signiert - die Uhr läuft - das Leben geht weiter......


..... auch "Lebenszeit-Uhr blog" wird weiterleben.

Unter anderem, weil (wie hier schon angekündigt) eine weitere Lebenszeit-Uhr entstehen wird.
Eine Arbeit die sich allein wegen der verwendeten Materialien wesentlich von der jetzigen Uhr unterscheiden wird.

Schließlich läuft auch meine persönliche Lebenszeit-Uhr vorerst für ungewisse Zeit  weiter....  und solange Kunst in meinem Leben eine Rolle spielt, werden für mich die Themen Leben und Sterben in der künstlerischen Arbeit aktuell bleiben.

Eine ausführliche Bilanz zum Lebenszeit-Uhr Projekt wird noch folgen.

Die Uhr wird -neben einer Auswahl von Arbeiten aus den letzten zehn Jahren- in der Ausstellung "ZEICHEN" vom 2. bis 23. Juni im Stadtatelier Tönning erstmals öffentlich zu sehen sein.
Die Vorbereitungen zur Ausstellung laufen zur Zeit, es geht also mit voller Kraft weiter.


.

Freitag, 4. Mai 2012

Vorher und nachher aber ist tiefe Ruhe.....


"Totentanz" Öl/Lwd. (1991)
Der Tod bedeutet Nichtssein. 
Was dies ist, weiß ich schon.

Dies wird der Zustand nach meiner Existenz sein, wie er schon vor meiner Existenz war. 

Wenn darin etwas Schlimmes liegt, so muß es auch darin gelegen haben, ehe wir das Licht der Welt erblickten. Doch wir haben damals keinen Schmerz gefühlt.

Wäre es wohl nicht töricht, glauben zu wollen, es sei schlimmer für die Lampe, wenn sie erloschen ist, als bevor sie angezündet wird.

Auch wir werden angezündet und erlöschen wieder; in der Zwischenzeit empfinden wir Schmerz; vorher und nachher aber ist tiefe Ruhe. 
                  Seneca /1, 51, "Vom glückseligen Leben"                                                                                            Das sind doch für "die Zeit danach" gute Aussichten.....                                        Gut sind übrigens auch die Aussichten bezüglich der letzen Arbeiten an der Lebenszeit-Uhr.
Die werden voraussichtlich am Wochenende abgeschlossen sein.


.